Unternehmen verkaufen – aber wie?

Für den Verkauf eines Unternehmens gibt es verschiedene Gründe. Ob es der Rückzug aus der Firma ist oder das Problem, dass kein Nachfolger in Sichtweite ist, das Ziel bleibt das gleiche: Das Lebenswerk für den bestmöglichen Preis an den Käufer zu bringen.

Möchten Sie gerne Ihr Unternehmen verkaufen? Dann ist dies ein sehr besonderes Vorhaben. Das gilt nicht nur für Institutionen und Konzerne, sondern erst recht für familiengeführte Unternehmen. Um der persönlichen Bindung, den Werten und dem Aufwand gerecht zu werden, muss der Unternehmensverkauf sorgfältig vorbereitet werden. Dazu gehört neben der SWOT-Analyse auch eine Einschätzung von Angebot und Nachfrage. Worauf Sie außerdem achten sollten, finden Sie in unserem Praxisleitfaden:

Unternehmen erfolgreich verkaufen – der Praxisleitfaden

Wie lange dauert es ein Unternehmen zu verkaufen?

Erfahrungswerte zeigen, dass für einen ordentlichen Geschäftsabschluss von Verkaufsbeginn bis hin zum rechtsgültigen Vertragsabschluss mindestens sechs bis zwölf Monate eingeplant werden sollten.

Wer ist der richtige Berater für den Unternehmensverkauf?

Im Verkaufsprozess ist der erste Schritt die Auswahl eines kompetenten und starken Partners für Ihre Seite. Daher sollten Sie auf eine einschlägigen Branchen-Erfahrung des Beraters sowie die nötige Diskretion, Fingerspitzengefühl und Know-how im Umgang mit den sensiblen Abläufen im An- oder Verkauf eines Unternehmens achten.

Welche Vorbereitungen sind für den Unternehmensverkauf nötig?

Möchten Sie Ihr Unternehmen verkaufen, so ist es nötig, einige Dokumente vorzubereiten. Hierzu zählen unter anderem: • letzter Jahresabschluss (von einem Wirtschaftsprüfer testiert)

• konsolidierter Abschluss

• Plan-Bilanz für drei Jahre

• Gewinn- und Verlustrechnung

Wie finden Sie einen geeigneten Käufer für Ihr Unternehmen?

In Zusammenarbeit mit dem Berater sollten die potentiellen Käufer identifiziert und dahingegen geprüft werden, ob sie sich gegenseitig fördern. Ebenfalls sind die finanziellen Mittel ein Kriterium. Faustregel für die Prüfung adäquater Mittel: Die finanziellen Mittel des Käufers sollten drei bis fünf Mal so groß sein wie die des Verkäufers.

Woher wissen Sie, wie Ihr Unternehmen bewertet wird?

Sie möchten Ihr Unternehmen verkaufen und wissen nicht, welchen Kaufpreis Sie mit Ihrer Firma erzielen können? Dieser hängt beispielsweise von den aktuellen und somit auch zukünftigen Umsätzen / Gewinnen ab. Zu den weiteren Faktoren zählen:

• Höhe der Fremdschulden

• Branche

• Gegenseitige Vorteile

Unternehmen verkaufen - Welche Schritte sind wichtig?

1. Angebot

Sollten Sie die Absicht haben Ihr Unternehmen zu verkaufen, so ist es wichtig, sich vom Käufer auf Grundlage Ihrer Vorarbeit ein adäquates Angebot machen zu lassen. Der Berater begleitet Sie daher bestenfalls zu den Verhandlungen. Diese finden im ersten Schritt auf dem Firmengelände des Verkäufers statt. Später werden sie auf neutralen Boden verlegt.

2. Absichtserklärung / Letter of Intent

Das Ziel der Verhandlungen in der Angebotsphase ist der sogenannte Letter of Intent, eine unverbindliche Absichtserklärung. Denn diese beinhaltet die in den Meetings festgehaltenen Zahlungskonditionen, den Kaufpreis und weitere Vertragsinhalte.

3. Kaufprüfung / Due Diligence

Hier prüft der Käufer die sorgfältige und detaillierte Offenlegung aller für den Kauf relevanten Fakten. Dazu zählen unter anderem die rechtlichen und steuerlichen Verhältnisse des Unternehmens, den Markt, die Jahresabschlüsse und das Personal.

4. Kaufvertrag

Wenn der Käufer weiterhin bereit ist das Unternehmen zu kaufen, so fertigt er auf Basis der Absichtserklärung und der Ergebnisse der Kaufprüfung einen Kaufvertrag an. Tipp: Nutzen Sie zusätzlich die Beratung eines versierten Vertragsanwalts.

5. Abschluss

Sind alle Schritte vorab bedacht worden und Ihr Berater hat gute Arbeit geleistet, so können Sie sich im Abschluss des Verkaufsprozesses sicher sein, dass Sie Ihr Unternehmen zu einem vernünftigen Preis in gute Hände gegeben haben.

Sie suchen einen starken Partner für Ihren Unternehmensverkauf?

Setzen Sie beim Verkauf Ihres Unternehmens auf unser Portal Dorn Unternehmensnachfolge und –verkauf. Denn Berthold Dorn weist neben einschlägiger Erfahrung in der Branche auch Diskretion und Fingerspitzengefühl auf. Das I-Tüpfelchen ist sein Know-how im sensiblen Verkaufsprozess, das Sie sicher zu einem erfolgreichen Verkauf Ihres Lebenswerkes führt.